Heilpflanzen

Aktualisiert: März 30

Was ist eine Heilpflanze?


Eine Heilpflanze ist eine Pflanze, die für diese Eigenschaften verwendet wird. Ein Teil dieser Pflanze wird zur Heilung verwendet (Blumen, Zwiebeln, Blätter, Wurzeln, Samen, Früchte).

Damals wurde die Wahl der Pflanzen vom Menschen instinktiv getroffen. Sie konnten erkennen, welche davon verwendet werden konnten und welche giftig waren.




Geschichte


Seit Jahrtausenden, in allen Ländern und in allen Breitengraden waren und sind Heilpflanzen die Quelle der Medizin. Heilpflanzen kommen aus der Natur.


Wer verwendet man die Heilpflanzen?


Pflanzliche Heilmittel sind weit verbreitet, sowohl in entwickelten Ländern, in denen die Medizin an der Spitze des Fortschritts steht, als auch in Entwicklungsländern, in denen die traditionelle pflanzliche Medizin eine Notwendigkeit ist, da sie wirksam und kostengünstig ist. Unter den mehr als 350.000 Pflanzenarten der Welt gibt es Zehntausende von Heilpflanzen. In Frankreich beispielsweise sind mehr als 500 Pflanzen im Einsatz. Zum Beispiel die traditionelle chinesische Medizin und die Ayurvedische Medizin, verwenden viel mehr.


Wofür werden sie verwendet?


Heute sind diese Pflanzen die Grundlage der Phytotherapie und Homöopathie.

Sie sind die Grundlage für verdienstvolle Farbstoffe (teinture mére). Durch die Mazeration in Alkohol erhalten wir Lösungen mit therapeutischen Tugenden, die mehr oder weniger stark sind und zur Herstellung von ätherischen Ölen oder auf der Grundlage homöopathischer Arzneimittel verwendet werden.


Warum sind Sie wichtig?


Weil, ein großer Teil der Bestandteile von Medikamenten noch heute aus der Pflanzenwelt gewonnen wird.

Einige Heilpflanzen sind natürlich mehr bekannt als andere für ihre Verwendung in der Selbstmedikation.




Ich werde einigen davon erwähnen wie zum Beispiel:


Arnika, die entzündungshemmend wirkt, Neuralgien heilt und behandelt.


Knoblauch reduziert Bluthochdruck durch Erweiterung der Blutgefäße, senkt den Cholesterinspiegel und beugt Arteriosklerose vor.


Die Rosskastanie ist kräftigend, entzündungshemmend und gefäßverengend. Sie zieht die Wände großer Gefäße zusammen, was den venösen Rückfluss anregt.


Passionsblume ist ein Anxiolytikum, das Angst beruhigt. Es reduziert Schlaflosigkeit und fördert den Schlaf.


Wie soll man die nehmen?


Tees gehören zu den häufigsten Zubereitungsarten von Heilpflanzen. Die Art der Zubereitung spielt eine wichtige Rolle, damit die heilsamen Inhaltsstoffe der Pflanzen auf bestmögliche Weise gelöst werden und ihre Wirkung entfalten können. Immer den Behälter (Tasse oder Teekanne) verschließen, in den die Pflanzen oder Heilkräuter eingegossen werden, damit die ätherischen Öle nicht verdunsten.

Deshalb ist es besser, nicht immer Pflanzen aus dem Garten zu verwenden oder sie in der Natur zu sammeln, da der Gehalt an ätherischen Ölen stärker in biologischen oder fachkontrollierten Produkten konzentriert ist. Die Ergebnisse und Erwartungen an diese Produkte werden nur noch größer und effizienter sein.




Wie können Sie verwendet werden?


Zur internen oder externen Verwendung in Form von

  • einer Kompresse,

  • der Wickelpackung,

  • von Salben

Wo kann man die kaufen?

  • Im Reformhaus

  • In der Apotheke

  • In die Kräuterkunde

Die Heilpflanzen müssen immer von guter Qualität sein und in einem luftdichten Behälter oder Glas trocken aufbewahrt werden um sie nicht zu beschädigen.


Präventiv oder in Behandlung?


Durch die Veränderung des Stoffwechsels haben sie eine präventive und heilende Wirkung auf den Körper. Sie können für einen bestimmten Zeitraum für therapeutische Zwecke verwendet werden.

Diese Heilpflanzen sind eine Alternative oder Zusatz zu einer medikamentösen Behandlung. Diese Pflanzen sind von großem Interesse, nicht weil sie Krankheiten heilen, sondern weil sie ausgezeichnete Basis Arzneimitteln sind.

Die Phytotherapie erlebt seit Jahren einen neuen Boom (Dynamik, Schwung) die Begeisterung für diese Praktiken wächst immer mehr, und Heilpflanzen sind nicht ungefährlich. Dosierungen sind ein wesentlicher Aspekt dieser Art von Medizin und wenn sie nicht eingehalten werden, kann die Wirkung dieser Pflanzen schnell gefährlich werden.

Sie werden generell als Selbstmedikation verwendet. Aber es ist wichtig, sich immer von einem Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker beraten zu lassen oder den Rat eines seriösen und gelisteten Buches zu befolgen. Ein übermäßiger Konsum oder missbräuchliche Verwendung kann schwerwiegende gesundheitliche Schäden zur Folge haben.


Vertrauen Sie Heilpflanzen! Einer davon kann ihnen sicherlich helfen.


Christelle Felix

ganzheitliche Gesundheitsberatrin & Nordic Walking Instruktorin

Tel: +49 176 42496848

christelle.felixderoche@gmail.com

61381 Friedrichsdorf

Deutschland

© 2020 by Christelle Felix