Was muss ich essen, um gesund zu sein?



Was muss ich essen, um gesund zu sein?


Dies ist eine der Fragen, die mir meine Kunden regelmäßig stellen.


Was muss ich essen, um gesund zu sein?


Ich sage ihnen, dass die Wahl des Essens natürlich wichtig ist, aber die Art und Weise und die Bedingungen, unter denen sie ihre Mahlzeiten einnehmen, sind entscheidend.


Welche Regeln sind zu beachten?


Zunächst


  • Essen Sie an einem ruhigen Ort z.B.: nicht vor einem Bildschirm, in einer sauberen und angenehmen Umgebung und nehmen Sie sich vor allem Zeit. Falls Sie sich nicht mindestens 30 Minuten Zeit nehmen können, versuchen Sie trotzdem während der Mahlzeit abzuschalten.

  • Ganz wichtig: kauen um jeden Bissen mit Speichel und Enzymen zu überziehen, bevor sie in den Magen gelangen.

Denn die Verdauung beginnt im Mund!

  • Ich wiederhole das immer wieder, denn die meisten Menschen verschlingen in wenigen Minuten. Infolgedessen hat das Gehirn keine Zeit, um zu registrieren, dass es bereits eine bestimmte Menge an Nahrung aufgenommen hat und sendet keine Sättigungssignale aus! Aus diesem Grund essen die Menschen immer wieder ohne Hunger zu haben.

Danach


  • Trinken Sie vor oder nach der Mahlzeit, aber nicht während der Mahlzeit.

  • Wer Gewicht verlieren möchte, indem er nicht weniger isst, kann 30 Minuten vor jeder Mahlzeit bis 2 Gläser Wasser trinken, so dass der Magen wird bereits gefüllt ist, jedoch ohne Kalorien.

Zum Schluss


  • Lernen Sie, sich selbst zu regulieren, d.h. nicht weiter zu essen, wenn Sie bereits satt sind. Wenn es nur gelegentlich ist, ist es nicht schlimm, aber wenn es zur Gewohnheit wird, die Kinderteller fertig zu essen oder ein Gericht fertig essen zu wollen, um keine Reste übrig zu lassen, ist es eine schlechte Angewohnheit weiter zu essen.

  • Tipp: Bevor Sie sich an den Tisch setzen, schätzen Sie Ihr Hungergefühl auf einer Skala von 1 bis 10 ein. Wenn Sie einen durchschnittlichen Hunger haben, sagen wir bei 5, dann sollten Sie nicht zu 8 großen Hunger essen. Lernen Sie, wie Sie Ihren Appetit zu kontrollieren und lassen Sie sich nicht von kurzfristigen Gelüsten überwältigen.

  • Lassen Sie bei den Abendmahlzeiten mindestens 3 Stunden zwischen dem Ende der Mahlzeit und dem Zubettgehen verstreichen und vermeiden Sie zu großen und fetten Mahlzeiten.

Durch die Anwendung dieser wenigen einfachen Tipps des täglichen Lebens ist es möglich, bestimmte Krankheiten zu vermeiden, wie zum Beispiel:


  • Fettleibigkeit

  • Magenbeschwerden, Sodbrennen

  • Schlechte Verdauung

  • Schlechter Schlaf

  • Völlegefühl, Bauchschmerzen

  • Verstopfung

  • Hautproblem, Akne

und so vermeiden Sie die Einnahme von Medikamenten, um diese Beschwerden zu lindern.

Ganzheitliche Gesundheit trägt dazu bei, Ungleichgewichte an der Quelle aufzulösen und nicht die Symptome zu behandeln, sondern die Probleme an der Wurzel anzupacken.


„Wenn du merkst, du hast gegessen, hast du schon zu viel gegessen!“

„Sebastian Kneipp“


Christelle Felix

ganzheitliche Gesundheitsberaterin & Nordic Walking Instrukteurin

Tel: +49 176 42496848

christelle.felixderoche@gmail.com

61381 Friedrichsdorf

Deutschland

© 2020 by Christelle Felix