Mein neuen interpretierten "Christstollen" mit Quark und Marzipan

Aktualisiert: 8. Dez 2020


Mein neuen interpretierten Christstollen

Zutaten für 20 schöne Scheiben


Marzipanfüllung


  • 100 gr. Marzipan

  • 50 gr. Puderzucker

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 50 gr. unbehandelte getrocknete Aprikosen

  • 2 Teelöffel Rum


Christstollenteig


  • 100 gr. Butter

  • 250 gr. Weizenvollkornmehl (Typ 1050)

  • 250 gr. Weizenmehl (Typ 405 oder Typ 65)

  • 1 Päckchen Backpulver (für 500 gr. Mehl)

  • 2 Teelöffel Zimtpulver

  • 2 Teelöffel Kardamompulver

  • 1 Teelöffel Pimentpulver

  • ½ Teelöffel Salz

Quarkmischung


  • 250 gr. Quark

  • 2 Eier

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 150 gr. brauner Zucker

  • Schale von 1/2 unbehandelter geriebene Zitrone


„Kandierte“ Früchtemischung


  • 100 gr. gewürfeltes Zitronat

  • 100 gr. gewürfeltes Orangeat

  • 250 gr. Korinthen

  • 100 gr. gestiftelte Mandeln

Außerdem


  • 1 Esslöffel Mehl

  • 150 gr. Butterschmalz


Zur Dekoration


  • Puderzucker


Vorbereitung Schritt für Schritt


Mit der Zubereitung der Marzipanfüllung beginnen.


Marzipanfüllung
  • Schneiden Sie die getrockneten Aprikosen in kleine Stücke und mischen Sie diese in einer Schüssel mit dem Rum und lassen Sie diese 5 bis 10 Minuten ziehen.

  • In einer Schüssel Marzipan, Aprikosen, Rum, Vanillezucker und Puderzucker glatt verkneten, um eine homogene Mischung zu erhalten.

  • Breiten Sie ein Blatt Folie auf Ihrer Arbeitsfläche aus und legen Sie die Füllung darauf, um eine Rolle zu bilden. Machen Sie auf jeder Seite der Folie einen Knoten und legen Sie ihn an im Kühlschrank.

Quarkmischung Vorbereitung


Quarkmischung


  • Quark, Eier, Zucker, Vanillezucker und die Schale von 1/2 unbehandelter geriebene Zitrone in einer Schüssel mischen um eine glatte Mischung zu erhalten.









Zubereitung von Früchtenmischung



Früchtenmischung


  • Korinthen waschen, gut abtrocknen und mit Orangeat, Zitronat, gestiftelte Mandeln Mischen und in einer trockenen Pfanne etwas anwärmen. Mit Mehl bestäuben und die Mischung gut mischen. Das Mehl verhindert dabei das Absinken der Früchte.








Teig Zubereitung



Christstollenteig


  • 100 gr. Butter schmelzen lassen

  • Mehl, Hefe, Gewürze und Salz in eine Küchenmaschine mischen.

  • Quarkmischung und die geschmolzene Butter hinzufügen und gut verkneten.

  • Fruchtmischung hinzufügen und gut verkneten.










Backen Vorbereitung



Elektro-Ofen auf gut 175 Grad vorheizen.

Doppeltes Blatt Backpapier auf Ihr Backblech (ca. 40 cm) legen.

Die Hälfte den Christstollenteig, etwa 10 cm breit und in der Länge Ihres Backblechs legen.


Marzipanfüllungsrolle auf den Teig legen
  • Marzipanrolle neben den großen Wulst legen. Den übrigen Teig so darüberschlagen, dass die beiden Wülste leicht versetzt nebeneinander liegen. Rechts und links mit einem Silikonspatel gut in Form bringen, um den Christstollen zu formen.



Der Teig mit Butter bestreichen

  • Die 150 gr. Butter schmelzen und klären. D.h. nehmen Sie nur die Oberfläche der geschmolzenen Butter und lassen Sie die Molke in dem Topf stehen.

  • Christstollen mit der Hälfte der geschmolzenen Butter mit einem Pinsel bestreichen, bevor Sie ihn für die ersten 30 Minuten in den Ofen schieben.

Nach 30 Minuten den Stollen mit der restlichen geschmolzenen Butter wieder bestreichen.

Nach dem Backen sofort mit Puderzucker bestreuen und abkühlen lassen.





Ihr Christstollen ist fertig und bereit zum Verzehr!


Sie können ihn mit einem schwarzen Earl Grey Tee, japanischem Grüntee, einem guten Kaffee oder traditionell mit einem Glühwein begleiten.


Der "Christstollen" oder "Weihnachtsstollen" oder einfach "Stollen" ist DER traditionelle deutsche Weihnachtskuchen, dessen Ursprung sehr alt ist. Es ist ein Brot mit getrockneten und kandierten Früchten, gefüllt mit Marzipan und bedeckt mit einer dicken Schicht Puderzucker.

Christstollen oder Weihnachtsstollen werden in der Regel in der Adventszeit und am Weihnachtstag in Deutschland gegessen. Er ist bei deutschen Familien sehr beliebt und sollte in dieser Zeit nicht fehlen.


Schließlich scheint es, dass die Tradition des Christstollens bis ins Jahr 1330 zurückreicht, und es könnte sogar sein, dass dieser Weihnachtskuchen noch älter ist und einem heidnischen Brauch entspringt.

Heutzutage wird der Christstollen immer noch für Weihnachten vorbereitet, auch wenn er in einigen Regionen zu anderen Jahreszeiten zu finden ist.


Im Norden und Westen Deutschlands wird der Stollen im Gegensatz zum Süden mit Marzipan zubereitet.


Zurückgehend auf die geographische Herkunft des Stollens beansprucht Sachsen und insbesondere die Stadt Dresden eindeutig diese Urheberschaft. Tatsächlich gibt es einen Dresdner Christstollen, der in einer attraktiven Verpackung mit dem Bildnis der Stadt verkauft wird.

Tipp

Ihr Stollen wird besser schmecken, wenn Sie ihn 2 Wochen vor der Verkostung zubereiten! Sie können es in ein sauberes Tuch einwickeln, damit die Gewürze zur größte Freude Ihrer Geschmackspapillen freigesetzt werden.


Es ist also Zeit, ihn zuzubereiten, wenn Sie ihn in der Adventszeit und am Weihnachtstag verkosten möchten!



Ich wünsche Ihnen eine gute Verkostung!


Christelle Felix

ganzheitliche Gesundheitsberaterin & Nordic Walking Instrukteurin

Tel: +49 176 42496848

christelle.felixderoche@gmail.com

61381 Friedrichsdorf

Deutschland

© 2021 by Christelle Felix